Inhalt

Lungenhochdruck

Rehabilitation für Betroffene

Sie leiden an einem Lungenhochdruck – und kennen die damit einhergehenden Einschränkungen im täglichen Leben. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für pulmonale Hypertonie der Universitätsklinik Heidelberg und Prof. Dr. Grünig bieten wir eine spezialisierte Rehabilitationsmaßnahme an, die genau auf Ihr Krankheitsbild zugeschnitten ist. Besonderes Augenmerk richten wir dabei auf Ihre körperliche und muskuläre Kräftigung und den Aufbau Ihrer eigenen Krankheitskompetenz. Wir unterstützen Sie so auf dem Weg zurück in ein aktiveres und eigenständiges Leben.

  • Mehr über unser spezielles Angebot für Lungenhochdruck

    Unsere spezielle Rehabilitationsmaßnahme haben wir gemeinsam mit dem Zentrum für Pulmonale Hypertonie der Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Grünig) entwickelt. Dieses Trainingsprogramm wurde bereits mehrfach prämiert und ausgezeichnet. Es basiert auf wissenschaftlichen Studien, die zeigen, dass sich bei Lungenhochdruck mit unserem speziellem körperlichen Training, Atemtherapie und gezieltem Muskelaufbau die Leistungsfähigkeit und die Lebensqualität verbessern lassen. Nachweislich lassen sich auch die Krankheitsprognose und die Überlebenszeiten positiv beeinflussen.
    Zu dem Programm gehört auch, dass Sie im Rahmen Ihres Aufenthalts zweimal in der Ambulanz für Pulmo­nale Hypertonie der Uniklinik vorstellig werden.

    Schließen
Beine von Menschen, die in einer Turnhalle mit Gymnastikbällen üben.

Ablauf

Was erwartet Sie bei uns?

Am Anfang
Eine ausführliche Eingangsuntersuchung und Bestandsaufnahme stehen am Beginn jeder Rehabilitationsmaßnahme in unserem Haus. Sie sind die Grundlage dafür, dass die Therapie auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann und zu einem nachhaltigen Erfolg führt. Dafür findet ein ärztliches Aufnahmegespräch statt. Besonders wichtig ist uns hierbei, Ihren aktuellen körperlichen und seelischen Zustand zu erfassen und Ihre Familien-, Berufs- und Sozialanamnese zu erheben.

 

 

Im Verlauf
Basierend auf der gründlichen körperlichen Untersuchung wird ein Behandlungskonzept zusammengestellt, das ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Während Ihrer Zeit bei uns steht Ihnen ständig unser Expertenteam zur Seite. So kann auch Ihre Therapie immer wieder den Gegebenheiten angepasst werden.

 

 

Am Ende
Zum Abschluss Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik werden Sie in einem ausführlichen ärztlichen Abschlussgespräch über die erhobenen Befunde und Diagnosen informiert. Sie erhalten Verhaltenstipps und Nachsorgeempfehlungen, mit denen Sie wieder am beruflichen und sozialen Leben teilnehmen können.

Therapie

Unsere Leistungen für Sie

Durch unser speziell auf Ihre Erkrankung zugeschnittenes Therapieprogramm können wir Sie bei Ihren Aktivitäten des täglichen Lebens und zu Hause unterstützen. Die spezifischen Trainings- und Schulungskomponenten finden überwiegend als Einzeltherapie oder in Kleingruppen statt. Eine zentrale Rolle im Behandlungskonzept spielen körperliches Training, Atemtherapie und Mentaltraining. Im Folgenden finden Sie einige Schwerpunkte unserer Arbeit:

  • Körperliches Training

    Bei der pulmonalen Hypertonie bekommt die Lunge durch den erhöhten Druck in Ihren verengten Gefäßen nicht mehr ausreichend Sauerstoff, das Herz wird überlastet. Durch unsere Bewegungstherapie – insbesondere als Ergometer- und Gehtraining – sowie das medizinische Muskelaufbautraining lässt sich dieser Teufelskreis durchbrechen, die Organfunktion verbessern und die allgemeine Leistungsfähigkeit steigern.
    Bei uns lernen Sie, Ihre Leistungsgrenzen gezielt auszuloten, um den für Sie richtigen Bewegungsumfang zu finden. Ihr Training wird auf Ihre körperliche Verfassung angepasst und von unseren Therapeutinnen und Therapeuten genauestens überwacht.

    • Bewegungstherapie mit spezieller Atemgymnastik
    • Angepasstes Ausdauertraining
    • Laufbandtraining, mentales Gehtraining
    • Bewegungstherapie mit Terrain-Training
    • Walking und Nordic Walking
    • Muskelaufbautraining, Gerätetraining
    Schließen
  • Physikalische Therapie

    Die Bewegungstherapie unterstützen wir durch verschiedene Anwendungen. Entspannung spielt hierbei eine wichtige Rolle. Verschiedene Massageanwendungen, Bäder und weitere Therapieformen wirken sich positiv auf Ihren gesundheitlichen Zustand und Ihr Allgemeinbefinden aus.

    • Inhalations- und Atemtherapie
    • Manuelle Therapie
    • Alle gängigen Massageformen
    • Lymphdrainage
    • Fußreflexzonenmassage
    • Balneophysikalische Behandlungen mit medizinischen Badeanwendungen
    • Stanger- und Vierzellenbäder
    • Bewegungsbad und Unterwassermassage
    • Elektrotherapie
    • Ultraschalltherapie
    • Fango, Rotlicht, Wärmetherapie
    Schließen
  • Gesundheitsschulung und Krankheitsaufklärung

    Wenn Sie Ihre Erkrankung und Ihren gesundheitlichen Zustand genau kennen, werden Sie Ihren Alltag besser bewältigen können. Nutzen Sie deshalb unser Schulungsprogramm zur Gesundheitsbildung und Krankheitsaufklärung. Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie gerne in Gruppen- und Einzelgesprächen.
    Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle im Krankheitsprozess. Unser geschultes Ernährungsteam vermittelt Ihnen die Grundlagen einer gesunden Kost und zeigen Ihnen, wie Sie selbst Ihr Gewicht beeinflussen können.

    • Einüben der korrekten Inhalationstechnik
    • Erlernen der Selbstkontrolle der Erkrankung, Vorbeugung und Behandlung von Verschlimmerungen
    • Verhalten beim Atemnotanfall (einschließlich Notfallplan)
    • Risikofaktoren und deren Vermeidung, insbesondere Raucherentwöhnung
    • Unterstützende Therapien wie die Anwendung atemerleichternder Maßnahmen, aktiver Hustentechniken und anderer Selbsthilfemaßnahmen
    • Was kann ich für meine Gesundheit tun?
    • Wie kann ich mich zum körperlichen Training motivieren?
    • Wie kann ich mich gesund ernähren?
    Schließen
  • Atemtherapie

    Atemübungen sind ein wichtiger Baustein der Therapie bei Lungenhochdruck. Werden sie regelmäßig durchgeführt, unterstützen sie gemeinsam mit der Bewegungstherapie die moderne medikamentöse Behandlung. Als besonders wirksam haben sich die Übungen zur Atemtechnik erwiesen, welche sowohl die Inspiration als auch die Exspiration und das Verhalten beim Atemnotfall umfassen.

    Schließen
  • Psychologische Betreuung

    Ihre Psyche spielt im Umgang mit Ihrem Erkrankung eine wichtige Rolle. Wir stellen Ihnen deshalb während Ihres Aufenthaltes bei uns Fachkräfte zu Seite, die sich um Ihre psychische Verfassung kümmern. In geleiteten Gesprächsgruppen oder im Einzelgespräch nehmen wir gemeinsam Ihre Alltagsgewohnheiten unter die Lupe, machen uns auf Fehlersuche und diskutieren Lösungen.
    Besonders wichtig für den Therapieerfolg ist Ihre Motivation. Deshalb arbeiten unsere Expertinnen und Experten in diesem Punkt besonders intensiv mit Ihnen zusammen. Sie helfen Ihnen, Ihre Motivationsbarrieren zu entdecken und zeigen Ihnen Strategien, diese zu überwinden.

    • Motivationstraining
    • Einzelgespräche zur Krankheitsverarbeitung
    • Einzelgespräche zur Bewältigung von familiären, beruflichen und anderen schweren Belastungen
    • Therapeutische Beratung zur psychischen Unterstützung
    • Gruppenrunden mit hilfreichen Informationen zur Verbesserung der Lebensqualität
    • Gruppenschulungen zur Stressbewältigung
    • Entspannungstraining (autogenes Trainingund progressive Muskelrelaxation)
    Schließen
  • Sozialberatung

    Aufgrund Ihrer Erkrankung kann sich Ihre Situation beruflich, persönlich oder sozial verändert haben. Vielleicht ist Ihnen unklar, wie Ihre berufliche Wiedereingliederung ins Berufsleben verlaufen kann oder welchen Anspruch Sie im Krankheitsfall haben. Wir helfen Ihnen, Ihre Möglichkeiten zu erkennen.

    • Rechtliche Grundlagen der Leistungs­beurteilung
    • Weiterführende Angebote und Hilfe
    • nErhalt des Arbeitsplatzes (Integrationsfachdienst, Kündigungsschutz, Schwerbehinderung, Pflegeversicherung, Pflegestufen, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben)
    • Wirtschaftliche Sicherung (Lohnfortzahlung, Krankengeld, ALG I, ALG II, Grundsicherung, Übergangsgeld, Rente)
    • Vermittlung von Selbsthilfegruppen
    Schließen
  • Diagnostik

    Während Ihres Aufenthalts bei uns in der Klinik werden Sie medizinisch rund um die Uhr gut versorgt. Ihnen stehen zahlreiche moderne diagnostische Verfahren zur Verfügung, die gezielt und je anch individuellen Befunden eingesetzt  werden. Natürlich ist es auch möglich, eine umfangreiche Labordiagnostik zu erheben.
    Ein wichtiger Bestandteil des Programms für Lungenhochdruck ist zudem die Eingangs- und Entlassuntersuchung im Zentrum für pulmonale Hypertonie Universität Heidelberg. Damit können wir Ihren Gesundheitszustand engmaschig kontrollieren und die Therapiemaßnahmen während der Rehabilitation jederzeit entsprechend anpassen.

    Schließen
© 2019 RehaZentren Baden-Württemberg